rating-stars

Bewertung: gut

Produktdetails

  • 10 KG Schwungmasse
  • wattgesteuertes Trainingsprogramm
  • 24 Programme
  • 24 Widerstandsstufen
  • Display mit Bluetooth-Funktion
Zu Amazon Zum Testbericht

Testbericht: SportPlus Ergometer

Warum haben wir uns für dieses Modell entschieden?

SportPlus als diversifizierter Hersteller hat uns als Ergometer-Anbieter sehr interessiert. Wir wollten wissen, ob der vergleichsweise hohe Preis gerechtfertigt ist und wie sich das modern designte Ergometer bei einem Testtraining anstellt. Laut Hersteller gibt es dank der Multifunktionskonsole auch die Nutzung von GoogleStreetView, ein leises Magnetbremssystem und eine Wattanzeige. Integriert ist eine Cadiofit-App, die auch nochmal zusätzliche Trainingsprogramme erlaubt. So kann man bei Street View auch eigene Streckenverläufe speichern und seine Fahrleistung auf dem eigenen Smartphone tracken. Mit dem höchsten Benutzergewicht im Test von 150 kg und einem der höchsten Preise im Test haben wir uns das Ergometer online bestellt und haben waren sehr gespannt auf die Testfahrt.

Vor dem Kauf

SportPlus hat sein Ergometer sehr gut und ausführlich auf den verschiedenen Verkaufsplattformen dargestellt. Dank der umfassenden Informationen und Videos konnte man sich in Ruhe für das richtige Ergometer entscheiden. Der Hersteller und das Ergometer sind überwiegend gut bewertet und auch wir haben eine guten 1. Eindruck von dem Hersteller.

Lieferumfang

Mitgeliefert waren die Bedienungsanleitung und das nötige Werkzeug. Das Ergometer kam in 2 Paketen an und wir mussten noch die Endmontage vornehmen. Die hat gut geklappt und hat ca. eine halbe Stunde gedauert. Die Bedienungsanleitung enthält nützliche Abbildungen, könnte aber auf jeden Fall noch verbessert werden. Man könnte sie beispielsweise ausführlicher und logisch sortiert machen und auch ein paar mehr Sprachen wären von Vorteil.

Verpackung

Da das Ergometer in 2 Paketen ankamen, ließ sich das 37 kg Ergometer problemlos die Stufen hochtragen. Beim Auspacken fiel natürlich viel Verpackungsmaterial an, da aber keine Einzelteile beschädigt waren, wurde auch hier der Zweck erfüllt.

Trainingsbericht

Unser Testfahrer schwing sich nun in den Kingsize-Sattel und hat in die Pedale getreten. Der Riemenantrieb war wie vom Hersteller beschrieben wirklich sehr leise und dank der 24 integrierten Trainingsprogramme konnte unser Testfahrer erstmal mit einem leichten Einstieg beginnen. Das wattgesteuerte Trainingsprogramm überzeugte uns. Dank der Universalsattelstütze lässt sich der Sattel horizontal und vertikal entspannt verstellen und so konnte auch unser zweiter Testfahrer das Rad ausprobieren.